Apfel-Zitronen-Tarte, glutenfrei

apple-lemon-tarte

Diese herrliche, fruchtigfeuchte Apfel-Zitronen-Tarte ist nicht
nur was für Kuchenliebhaber mit Glutenunverträglichkeit!

Die Zubereitung von Mürbeteig im Thermomix ist ja bekanntlich ein Kinderspiel.
Er ist in rund 1 Minute hergestellt, einfach auszuwallen und dieser glutenfreie Mürbeteig
hier schmeckt absolut lecker!

Glutenfreier Mürbeteig
40gr Mandeln, ganz
150gr Reismehl
3 Petits-Suisses
60gr Butter, weich
40gr Zucker

Belag
120gr Zucker
3 grosse Äpfel, gerüstet und geviertelt
60gr Butter, geschmolzen
2 Eier
1 Zitrone, unbehandelt (Zesten & 40gr Saft)

Tarteblech (22-24cm) und Backpapier

apple-lemon-tarte2

Für den Mürbeteig
Mandeln in den Mixtopf geben und 10 Sek/Stufe 10 mahlen.
Alle anderen Zutaten dazugeben und 3 mal die Turbotaste/1 Sek wählen und dann
1 Min/Knetfunktion kneten. Teig zu einer Kugel formen, zwischen 2 Backpapierfolien auswallen und in die mit Backpapier belegte Tarteform legen. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Für den Belag:
Ofen auf 180ºC vorheizen
30gr Zucker und Zitronenzesten in den Mixtopf geben und 10 Sek/Stufe 10 pulverisieren. Zitronenzucker mit Hilfe des Spatels nach unten schieben.
Geviertelte Äpfel dazugeben und 4 Sek/Stufe 4 zerkleinern.
Geschmolzene Butter, Eier, 90gr Zucker und Zitronensaft beigeben und 20 Sek/Linkslauf/Stufe 3 vermischen.

Tarteboden aus dem Kühlschrank nehmen mit je 1 EL Zucker und Reismehl bestäuben.
Apfel-Zitronen-Mischung gleichmässig auf dem Teigboden verteilen.

Backen: ca. 45 Minuten im auf 180ºC vorgeheizten Ofen. Auskühlen lassen und geniessen!

Happy TMXing!

apple-lemon-tarte_making-of

 

Kokos-Beeren-Törtchen

131149042126307767

Hier kommt ein herrlich fruchtig-feucht-exotisches Törtchen wunderbar passend zur Einstimmung aufs Sommer-Wochenende…

…und es ist erst noch glutenfrei und reich an Proteinen!

Kokos-Beeren-Törtchen
6 Eier
1 TL Vanille Paste
2 EL Orangenblüten- oder Akazienhonig
65gr Sonnenblumenöl (oder noch besser kalt gepresstes Kokosnussöl)
70gr Kokosmehl
2 TL Weinstein Backpulver (glutenfrei)
150gr frische Heidelbeeren
Springform 18cm

Frosting / Topping
100gr weiche Butter
200gr Zucker
2 EL Crème fraîche (Sauerrahm)
1 TL Vanille Paste
verschiedene frische Beeren
Kokosraspeln

WP_20160805_16_55_26_Rich (2)

Ofen auf 160ºC vorheizen.

Zubereitung Törtchen
Eier, Vanille Paste und Honig in den Mixtopf geben und 3 Min/Stufe 4 cremig rühren.
Öl durch die Deckelöffnung auf das laufende Messer bei Stufe 3 giessen und gut mixen.
Kokosmehl und Backpulver dazugeben und 20 Sek/Stufe 4 zu einem glatten Teig rühren.
Heidelbeeren dazugeben und 10 Sek/Linkslauf/Stufe 1 unterrühren.

Teig in eine mit Backpapier belegte 18cm Springform giessen und im auf 160ºC vorgeheizten Ofen
40-45 Minuten backen (Nadel Kontrolle). Törtchen zuerst 30 Minuten noch in der Springform, danach auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Tipp: das Blatt Backpapier vorgängig zu einem Knäuel zerknittern, wieder auseinander falten und glatt streichen. So belegt es sich viel einfacher in der Backform.

Zubereitung Frosting
Zucker in den Mixtopf geben auf ca 1½ Min/Stufe 10 fein pulverisieren.
Restliche Zutaten beigeben und miteinander auf Stufe 3-4 gut cremig verrühren.

Das Törtchen mit dem Frosting rundum regelmässig bestreichen, mit Kokosraspeln bestreuen und mit verschiedenen, frischen Beeren dekorieren.

Happy Weekend & Happy TMXing!

WP_20160805_16_40_20_Rich (2)

 

Glutenfreies Low-Carb-Brot

Low Card Glutenfree Bread (3)

Der Valentinstag fällt mitten in die Fastenzeit!
Wer am kommenden Sonntag mit seinen Lieben dennoch bedenkenlos einen leckeren
Valentins-Brunch geniessen
möchte, backt sich am besten dieses herrlich feuchte
und aromatische Low-Carb-Brot!
Egal ob mit Frisch-oder Hartkäse, Fleisch oder Gemüse belegt oder mit Konfitüre oder
Honig bestrichen – es schmeckt wunderbar! Probiert es aus!

Low Card Glutenfree Bread (1)

Glutenfreies Low-Carb-Brot

100gr Mandeln
100gr Leinsamen
20gr Chia-Samen
20gr Sonnenblumenkerne
5 Eier
300gr Magerquark
1 P. Backpulver
1 gehäufter TL Salz

Backofen auf 180ºC vorheizen
Eine Cake/Kastenform mit Backpapier auskleiden oder gut einfetten

Mandeln in den Mixtopf geben und 15 Sek/Stufe 7 mahlen
Leinsamen dazugeben und 5 Sek/Stufe 8 schroten
Restliche Zutaten zugeben und 20 Sek/Stufe 4 verrühren
Den flüssigen Teig in die Backform giessen

Backen: im vorgeheizten Ofen bei 180ºC ca. 60 Minuten

Happy TMXing!

übrigens eine Scheibe hat rund: 78 kcal / 6gr Fett / 2 gr Kohlenhydrate / 6gr Eiweiss
und Sonnenblumenkerne können durch Kürbiskerne ersetzt werden

Rezept stammt aus dem Heft „Chia-Samen“ von MixGenuss

Low Card Glutenfree Bread (2)

Kräutersalz & Curry

Collage Kräutersalz & Curry

Ihr wünscht kein Glutamat, keine Haltbarmacher oder kein Knoblauch in euren Salz- und Gewürzmischungen? Kein Problem, Thermomix mahlt euch diese in nur wenigen Sekunden!
Mischungen gibt es unzählig viele, da dürft ihr selber improvisieren.
Gerne teile ich aber schon mal zwei Rezepte mit euch.

Kräutersalz (unbedingt getrocknete Kräuter verwenden)

250gr grobes Meersalz
1 EL Petersilie
1 1/2 EL Röstzwiebeln
1 EL Basilikum
1/2 TL Dill
1/2 EL Majoran
3 Lorbeerblätter
1/2 EL Oregano
1/2 EL Thymian
1 TL Knoblauchgranulat (optional)

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 30 Sek/Stufe 10 pulverisieren und in Gläser abfüllen

Kräutersalz (2)


Madras Curry
(aus dem englischen „Fast & Easy Indian Cooking“ Thermomix Buch)

2 1/2 EL Koriandersamen
2 TL Knoblauchgranulat (optional)
1 EL Kreuzkümmel
2 TL Kurkuma
1 TL Ingwerpulver
5 getrocknete Chilis
1 TL Piment
1 EL Meersalz
1 EL schwarze Pfefferkörner
2 TL Senfsamen
1 TL Safranfäden (optional)

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 30 Sek/Stufe 10 mahlen und in Gläser abfüllen

Tipp: wers gerne hat, mahlt noch 1/2 TL Fenchelsamen mit. Selbergemachte Kräuter- und Gewürzmischungen sind auch immer tolle Mitbringsel und Geschenke!

Kräutersalz (4)

Happy TMXing!