Mandel-Kirsch-Kuchen zum Valentinstag

valentinstag-2017-1

Liebe geht ja bekanntlich auch durch den Magen.
Wie wäre es also mit einem schönen Kuchen zum Valentinstag?

Liebevoll gebacken und ♥lich serviert – damit bereitet ihr euren Lieben ganz bestimmt eine genussvolle Freude!

valentinsday-2017_3

Mandel-Kirsch-Kuchen (glutenfrei)

4 Eier, getrennt
200gr Mandeln, ganz
50gr Cornflakes
100gr Milch
200gr Zucker
1/2 TL Kardamom
1 EL geriebene Zitronenschale
350gr Sauerkirschen aus dem Glas, entsteint, abgetropft
Puderzucker zum Bestäuben
Springform (∅ 26 cm)

Backofen auf 180ºC vorheizen und Springform einfetten.
Rühraufsatz einfetten. Eiweiss in den Mixtopf geben und 2 Min/Stufe 4 steif schlagen.
Rühraufsatz entfernen. Eischnee umfüllen. Mixtopf spülen und trocknen.

Mandeln in den Mixtopf geben und 10 Sek/Stufe 7 zerkleinern.
Cornflakes zugeben und 8 Sek/Stufe 5 zerkleinern.
Eigelb, Milch, Zucker, Kardamom und Zitronenschale zugeben und 1 Min. 30 Sek/Stufe 3.5 verrühren.
Eischnee zugeben und 45 Sek/Stufe 3 unterrühren.

Teig in die vorbereitete Springform geben, Sauerkirschen auf dem Teig verteilen und den Kuchen ca.
30-35  Minuten (180ºC) backen.
Kirschkuchen in der Springform abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestreuen und servieren.

Tipp: wer keine Gluten Unverträglichkeit hat, kann gut auch Vollkornweizen-Flakes verwenden.

Happy TMXing & Happy Valentine’s Day

valentinsday-2017_1

Rezept stammt aus: Glutenfrei kochen und backen mit dem Thermomix®

Thermomix it yourself: Ricotta & Cheesecake

wp_20161104_15_10_11_pro-3

Heute darf ich ein Rezept mit euch teilen, welches mir die liebe Stella, eine gebürtige Italienerin und leidenschaftliche Thermomixlerin im Seeland vor kurzen verraten hat. Nämlich die einfache Herstellung von Ricotta. Ricotta bedeutet in deutsch „erneut kochen“ und ist nichts anderes als ein Frischkäse, welcher wunderbar auf eine Pizza passt oder als Pasta-Füllung, zum Backen und für Desserts verwendet werden kann. Selbstverständlich kann man ihn auch einfach so essen.

Ricotta

1,5 Liter Vollmilch (Past oder Frischmilch)
1 gestrichener KL Salz
5 EL milder Apfelessig

Rühraufsatz einsetzen! Ganz wichtig!
Milch und Salz in den Mixtopf geben.15 Minuten/90°C/Stufe 1 erwärmen.
Essig beigeben, 30 Sek/Stufe 0.5 verrühren.
Das Ganze eine knappe Stunde im Mixtopf stehen lassen, damit sich kleine Fetzen bilden können.
Mit einem kleinen Milch/Teesieb sorgfältig die Ricottafetzen in ein mit Gaze/Musselinstoff ausgelegtes Sieb schöpfen, leicht zusammen pressen und das Ganze über Nacht im Kühlschrank abtropfen lassen.

ricotta-in-progress

Tipp: wer eine etwas reichhaltige Ricotta mag, kann 1 Liter Vollmilch, ¼ Liter Schafmilch und ¼ Liter Vollrahm verwenden.
Übrig gebliebene Flüssigkeit NICHT wegwerfen. Sie kann 1-2 Wochen in einer Glasflasche im Kühlschrank aufbewahrt für Brot oder Focacciateige verwendet werden.

Ich bin begeistert, wie einfach und toll dieses Ricottarezept ist und spreche Stella hier noch einmal ein herzliches Grazie mille aus!

Da die Herstellung von Ricotta im Thermomix also wunderbar gelingt, darf natürlich ein schönes Dessert für dessen Verwendung nicht fehlen.

Wie wärs mit einem herrlich fruchtig-feuchten Cheesecake?

apfel-cheesecake

Apfel Cheesecake

1 Zitrone, abgeriebene Schale (mit Sparschäler Spalten rüsten & diese 5 Sek/Stufe 5 reiben & umfüllen)
150gr süsse Mürbeteig/Butterkekse
65gr Butter
300gr Ricotta
300gr Philadelphia Frischkäse
100gr Zucker
1 TL Vanillezucker
3 Eier
3-4 mittelgrosse Äpfel, gewaschen, gerüstet
Springform 20cm

Ofen auf 180ºC vorheizen

Kekse und 50gr Butter in den Mixtopf geben und 5 Sek/Stufe 5 mixen.
Diese Mischung auf dem Boden der mit Backpapier belegten Springform verteilen, mit Hilfe der Rückseite eines Esslöffels Masse gut andrücken und während 8 Minuten auf 180ºC und weitere 4-5 Minuten auf 140ºC backen.

Ricotta, Philadelphia, 80gr Zucker, Vanillezucker, abgeriebene Zitronenschale und Eier in den Mixtopf geben und 20 Sek/Stufe 4 mixen.
Je nach Grösse, 1 bis 2 Äpfel in kleine Würfel geschnitten beigeben und 10 Sek/Linkslauf/Stufe 5 unterheben. Diese Frischkäsefüllung auf den gebackenen Cakeboden giessen und für mindestens 2 bis 3 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

Die restlichen Äpfel in dünne Spalten/Tranchen schneiden.
15gr Butter und 20gr Zucker in einer Bratpfanne erhitzen, Apfelspalten darin weich karamellisieren und sanft auf Cheesecake anrichten. Cheesecake vor dem Verzehr kühl stellen.

Happy TMXing und buon appetito!

Apfel Cheesecake Rezept übersetzt aus: Desserts Gourmands

 

 

Mousse al caffè

mousse-al-caffe

Wer liebt es nicht, so ein feines, unglaublich zartes Mousse al caffè?

Mousse al caffè
160gr Zucker
20gr Instant-Kaffeepulver (4 geh. EL Nescafé)
300gr Vollmilch
6 Eigelb
3 Blätter Gelatine
250gr kalter Rahm, mind. 30% Fett

Zucker und Instant-Kaffeepulver in den Mixtopf geben und 20 Sek/Stufe 10 pulverisieren.
Milch und Eigelb zugeben und 7 Min/80ºC/Stufe 4.5 erhitzen. In dieser Zeit Gelatine nach Packungsanleitung einweichen.
Eingeweichte Gelatineblätter ausdrücken und in den Mixtopf zugeben, 15 Sek/Stufe 4 verrühren, umfüllen und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
In dieser Zeit Mixtopf gründlich spülen.
Rühraufsatz einsetzen. Kalten Rahm in den Mixtopf geben und ohne Zeiteinstellung/Stufe 3 bis zur gewünschten Festigkeit steif schlagen.
Abgekühlte Kaffee-Mischung zugeben, 20-30 Sek/Stufe 1.5 unterheben. Rühraufsatz entfernen, Mousse in Cappuccino-Tassen füllen und 3-4 Stunden kalt stellen.
Mit Kakaopulver bestäuben und servieren.

Happy TMXing!

Tipp: Für 6 Portionen, Mousse in normale Kaffeetassen füllen, für ein Buffet oder Finderfood-Party in
16 Espresso-Tässchen.
Mit den übrig gebliebenen Eiweiss feine Financier (Mandelküchlein) backen.

Rezept aus Glückliche Zeiten

Brombeer-Joghurt-Tarte

Brombeer Joghurt Tarte (6)

Erfrischende Beerentarte am heissen Sommerwochenende gefällig?

Zutaten für den Teig:
200gr Mehl
1 Ei
120gr Butter, in Stücken
1 Prise Salz
50gr Zucker

Zutaten für den Belag:
6 Blatt Gelatine
200gr Rahm
350gr Joghurt
50gr frische Brombeeren
1 gehäufter TL Vanillepaste oder 2 P. Vanillezucker
50gr Zucker
3-4 Spritzer Zitronensaft

Für die Verzierung:
200gr frische Brombeeren
kleine Minzblätter

Brombeer Joghurt Tarte (5)

Zubereitung:
Tarteform (28cm) entweder mit einem Backpapier auslegen oder gut einfetten/bemehlen.
Alle Teigzutaten in den Mixtopf geben und 2 Min/Teigstufe kneten.
Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf die Grösse der Tarteform ausrollen.
Tarteform mit dem Teig auskleiden und den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Backen: im vorgeheizten Backofen bei 180ºC ca. 15 Minuten. Tarteboden auskühlen lassen.

Zubereitung Belag:
Gelatineblätter in 5dl kaltem Wasser oder nach Packungsanweisung einweichen.
Rahm in den Mixtopf geben und 4 Min/80ºC/Stufe 2 erhitzen, dabei in der letzten Minute die gut ausgedrückte Gelatine durch die Deckelöffnung zugeben.
Restliche Zutaten für den Belag in den Mixtopf geben und 15 Sek/Stufe 8 mixen.
Masse auf den erkalteten Tarteboden giessen und mit frischen Brombeeren und Minzblätter verzieren.
Die Tarte für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Und keine Angst vor Gelatine! Mit Thermomix gelingt dieses Rezept garantiert!

Happy TMXing und Happy Summerweekend!

Brombeer Joghurt Tarte (3)

Rezeptquelle: Mixgenuss Kalender 2015

 

 

Homemade Melonen Sorbet

Melonensorbet

Melonen-Sorbet

500gr        gefrorene Melonenstücke
70 gr         Zucker
1 Spritzer  Zitronensaft
50gr          Portwein oder Muscat Wein
1 frisches  Eiweiss

Zucker in den Mixtopf geben und 15 Sek/Stufe 9 pulverisieren
Gefrorene Melonenstücke in den Mixtopf geben und 15 Sek/Stufe 9 zerkleinern
Restliche Zutaten in den Mixtopf geben und mit Hilfe des Spatels ca. 30 Sek/Stufe 6 mixen
Rühraufsatz einsetzen und 5 Sek/Stufe 3.5 Sorbet schaumig rühren
Sorbet sofort servieren und geniessen!

Für Kinder den Alkohol durch Saft einer ½ Orange ersetzen

Happy TMXing!

Zitronentarte mit Baiser

Tarte au citron meringuée

Auf der Suche nach einem Rezept für die Verwertung eines Resten von meinem selbstgemachten Lemon Curd, bin ich auf diese Zitronentarte mit Baiser gestossen.

Dieses Rezept hier stammt aus dem französischen Buch „à table avec Thermomix“. Anstelle der Zitronencreme habe ich jedoch den Lemon Curd vom Rezeptechip „Das Kochbuch“ verwendet.

Herrlich fruchtig-süss und sommerlich schmeckt diese Tarte als Dessert oder zum Kaffee…mmmhhh!

Mürbeteig
80gr Butter, in Stücken
150gr Mehl
1/2TL Salz
1 TL Vanillezucker
50gr Wasser

Zitronencreme
150gr Zucker
3 Zitronen unbehandelt & gewaschen, Zesten und Saft
60gr Butter, weich
2 Eier
1 Eigelb

Baiser
150gr Zucker
3 Eiweiss
1 Prise Salz

Zubereitung Mürbeteig
Backofen auf 200°C vorheizen. Tarteform (ø22cm) fetten und bemehlen.

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 30 Sek/Knetstufe vermengen.
Den Teig zu einer Kugel formen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Die Tarteform damit auslegen, mehrmals mit einer Gabel einstechen und blind 25-30 Minuten bei 200°C backen. Topf reinigen und Zitronencreme zubereiten.

Zubereitung Zitronencreme
Zitronen mit Hilfe des Sparschälers entzesten und zusammen mit dem Zucker 15 Sek/Stufe 10 pulverisieren.
Zitronensaft der 3 Zitronen und die Butter hinzufügen und 2 min/60°C/Stufe2 erhitzen.
Während 50 Sek/Stufe 4 nach und nach die Eier und das Eigelb durch die Deckelöffnung beifügen und mixen. Anschliessend während 7 min/80°C/Stufe 2 köcheln.

Die Zitronencreme auf den gebackenen Tarteboden geben und gleichmässsig verteilen. Mixtopf sehr gründlich mit Spülmittel reinigen. Er muss komplett fettfrei sein.

Backofen nun auf 240°C vorheizen.

Zubereitung Baiser
Den Zucker in den Mixtopf geben und 10 Sek/Stufe 9 pulverisieren.
Rühraufsatz einsetzen. Eiweiss und Salz beifügen und kurz 5 Sek /Stufe 4 schlagen.
Anschliessend 5 min/50°C/Stufe 3.5 zu Baiser schlagen.
Die Baiser Masse auf der Zitronencreme gleichmässig verteilen. Wer mag kann mit Hilfe einer Gabel Spitzen in die Baiser Masse formen.

Backen: ca. 8 Minuten auf 240°C. Wenn die Baiser Haube nach 5 Minuten bereits Farbe angenommen hat, Ofen ausschalten, die Tarte aber noch 3 Minuten im Ofen ruhenlassen. Vor dem Servieren gut abkühlen lassen.

Happy TMXing!

 

Lychee Sorbet mit Hugo

Lycheesorbet mit Hugo

Ich will endlich Sommer – wir alle wollen Sommer!
Wenn er wettermässig schon auf sich warten lässt, zaubern wir ihn halt ein bisschen in unsere Stuben!

Lychee Sorbet mit Hugo

600gr Lycheefrüchte aus der Dose, abgegossen, trocken tupfen und flach ausgelegt in Gefrierbeutel oder Behälter während 24-48 Stunden einfrieren

50gr Zucker
25gr Limettensaft
25gr Hugo Frizzante (oder alternativ 10gr Rosenwasser)

Zucker in den Mixtopf geben und 10 Sek/Stufe 10 pulverisieren
Gefrorene Lychees beifügen und 20 Sek/Stufe 10 zerkleinern
Limettensaft und Hugo dazu geben und mit Hilfe des Spatels 25-30 Sek/Stufe 6 verrühren
Rühraufsatz aufs Messer setzen und 20 Sek/Stufe 3.5 luftig rühren
Sofort in Dessertschalen anrichten und zusammen mit einem Gläschen Hugo geniessen!

Happy TMXing!