Torta di Pane (Tessiner Brotkuchen)

Torta di Pane (3)

Endlich habe ich es geschafft, unserem Nonno, also meinem Schwiegervater während den Herbstferien im schönen Tessin, beim Zubereiten einer „Torta di Pane“ über die Schulter zu schauen und das Rezept aufzuschreiben. Als angeheiratete Tessinerin hätte ich ja eigentlich diesen Kuchen schon längst mal backen müssen….

In früheren Zeiten galt die Torta di Pane im Tessin als das Dessert der Armen. Heute ist sie eine begehrte Spezialität und sowohl jede Tessiner Familie als auch die Grotti haben ihr ganz eigenes Rezept.

Das tolle an diesem herrlich feuchten und leckeren Kuchen ist die Verwertung von Brotresten und die Haltbarkeit. Es lohnt sich wirklich das Brot über Nacht einzuweichen und den Kuchen nach dem Backen einen Tag ruhen und ziehen zu lassen. Er schmeckt am zweiten Tag um einiges besser!

Torta di Pane

1l Milch, aufgekocht
300gr altbackenes Weissbrot
120gr Zucker
1 Zitrone (Schale mit Sparschäler rüsten, Saft auspressen)
2 Eier
1 Prise Salz
1 EL Kakao ungesüsst
5 EL Grappa (ersatzweise geht auch Calvados oder Gravensteiner Schnaps)
1 Vanillestengel ausgekratzt
100gr Amaretti
200gr Sultaninen
50gr gehacktes Zedrat/Zitronat
40gr kalte Butter in Stückchen
50gr Pinienkerne

Das Brot in grössere, grobe Würfel schneiden, in eine Schüssel geben und mit der kochenden Milch übergiessen. Mit einer Kelle das Brot gut in die Flüssigkeit drücken. Zugedeckt über Nacht einweichen lassen.

Das Brot am  nächsten Tag mit Hilfe einer Gabel zerdrücken.

Zucker und Zitronenschale in den Mixtopf geben und 10 Sek/Stufe 10 pulverisieren.
Eier, Salz Zitronensaft, Kakaopulver, Grappa, Vanillemark dazugeben und 30 Sek/Stufe 4 mixen.
Amaretti ganz in den Mixtopf geben und 3 Sek/Stufe 5 zerkleinern.
Sultaninen und Zitronat dazugeben und 5 Sek/Linkslauf/Stufe 3 untermischen.
Das zerdrückte Brot mit Milch beifügen und mit Hilfe des Spatels 15 Sek/Linkslauf/Stufe 4 unterheben.

Torta di Pane

Eine beschichtete Auflaufform oder eine Springform (24-26cm) gut einfetten, die Masse einfüllen und glatt streichen.

Pinienkerne und kalte Butter in Stückchen darüber streuen.

Backen: 2 1/4 – 2 1/2 Stunden bei 150ºC, auf der untersten Schiene des Ofens.

Es kann sein, dass es auch länger dauert, kommt auf den Ofen und die Feuchtigkeit der Masse an. Nicht erschrecken, der Kuchen geht nicht auf. Er ist innen noch feucht, am Stäbchen bleibt aber nichts mehr kleben.

Gut verpackt hält sich die Torta di Pane im Kühlschrank mindestens eine Woche.

Happy TMXing!

Torta di Pane (2)